frei:stil

pädagogisch-therapeutische Entwicklungswerkstatt


Kunsttherapie in der Entwicklungswerkstatt  ...

                                                                                                                                                                                  ...künstlerisches Arbeiten bedeutet bei frei:stil spielerisches ausprobieren von Farben, Formen und Material.

Die intensiv sinnliche Aktivität fordert und fördert bei den Kindern, Jugendlichen & Erwachsenen Auseinandersetzungsprozesse mit ihrem eigenen Tun und den auftauchenden  Bildern.  

Es eröffnen sich Möglichkeiten, im gestalterischen Prozess Unbewusstes wahrzunehmen, Muster zu erkennen und zu verändern.

Die Begleitung durch frei:Stil orientiert sich dabei an dem individuellen Entwicklungsstand der Kinder & Jugendlichen, bzw. dem individuellen Bedarf der Menschen die zu uns kommen.

Die Kunsttherapie kann dementsprechend persönlichkeitsstabilisierend, konfliktlösend und für die soziale, emotionale und kommunikative Kompetenz förderlich wirken.  

Die Werkstatt ist ein geschützter Raum für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und ihre Phantasie,          in dem sie ohne Leistungsdruck, Wertung und in ihrem eigenen Tempo  - Bilder ihrer Vorstellung gestalten.

Der Schwerpunkt liegt auf dem prozesshaften Schaffen, es bedarf hierzu keiner Vorkenntnisse.

frei:Stil nutzt für die pädagogisch- therapeutische Arbeit einen lichten, freundlichen Raum, wobei die Möglichkeit besteht am Werktisch zu arbeiten, ebenso wie großflächig an der Malwand, der Staffelei oder am Boden.

frei:stil begleitet Kinder, Jugendliche und Erwachsene therapeutisch bei seelischen Problemen und unterstützt pädagogisch bei Entwicklungsauffälligkeiten und -verzögerungen und Lernstörungen

.. in familiären Belastungsphasen & Umbruchsituationen

.. mit traumatischen Erfahrungen

.. mit Aufmerksamkeitsproblemen / AD(H)S

.. bei schulischen Auffälligkeiten / Teilleistungsstörungen / LRS & Dyskalkulie

.. bei psychisch erkrankten oder suchtkranken Eltern

.. bei Trauer und Verlusterfahrungen

.. Kinder in Pflegefamilien

.. mit Fluchtbiografie


Begleitende Elterngespräche gehören bei frei:Stil  zum festen Bestandteil der pädagogisch- therapeutischen Arbeit.

In der Regel finden wöchentliche Einzeltermine von 60 Minuten statt.

Die Verweildauer richtet sich nach dem individuellen Bedarf oder kann je nach Bewilligung und Absprache zwischen 6 und 12 Monaten dauern.

Ein Erstgespräch mit Schnuppereinheit gehen der regelmäßigen gemeinsamen Arbeit voraus. 

 

Methoden

- Kunst- und Gestaltungstherapie 

- heilpädagogische Spieltherapie

- Imaginations- &  Entspannungsverfahren

- Lern- & Konzentrationsförderung

- MarteMeo® videounterstützte Interaktion